“Die Kommenden” und Dolorosa

Die Kommenden

1899 kam E. M. Lilien nach Berlin. Dort verkehrte er im Kreis der Vereinigung Die Kommenden. Diese wurde 1900 von Ludwig Jacobowski und Heinrich Hart gegründet. Sie traf sich jeden Dommerstag im Café Nollendorf-Kasino zu Lesungen und Vorträgen. Nach Jacobowskis Tod im Dezember 1900 übernahm Rudolf Steiner gemeinsam mit Heinz Lux die Leitung der Vereinigung.

im Kreis Die Kommenden verkehrten etwa Stefan Zweig, Börries Freiherr von Münchhausen und Dolorosa, Else Lasker-Schüler oder Erich Mühsam.

E. M. Lilien zeichnete ein Blatt “Die Kommenden”. Dabei handelt sich wahrscheinlich um den Entwurf für eine Einladungskarte zu einer Veranstaltung der Vereinigung.