Uncle Moses

Der jiddische Tonfilm wurde 1932 uraufgeführt.

Onkl Mozes von Schalom Asch

Als Vorlage diente der Roman Onkl Mozes von Schalom Asch, der 1918 erschienen ist.

Die deutsche Fassung des Romans in der Übersetzung von Siegfried Schmitz erschien 1926 unter dem Titel Onkel Moses in Berlin. Bereits 1923 erschien das Buch als Fortsetzungsroman in der Wiener Morgenzeitung1.

Ein Roman von Schalom Asch

Besprechungen

Digitalisat

Die Kusminer Landsleute, in: Der jüdische Arbeiter Online

Links

Uncle Moses, Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia

  1. Vom 1. November 1923, Online []