Böcklin-Bau

Nachdem er sich entschlossen hatte, vorerst in Zürich zu bleiben, suchte Fidus im Frühling 1904 ein Atelier. In den Kleinen Lebenserinnerungen schreibt er: Ich wollte schon mit einem leerstehenden Laden in einer Vorstadt mich abfinden – da las ich Floerkes...

Konkordiastrasse

Rechts das Haus Konkordiastrasse 5 und 7. Während seines zweiten Aufenthalts in Zürich wohnten Fidus, Maria Lucke und Heta von Hackewitz an der Konkordiastrasse 5 im Haus, in dem Fina Zacharias wohnte. Fidus wohnte im dritten Stock. Link Umbau MFH Konkordiastrasse 5,...

Maria Lucke

Maria Lucke war Malerin und Dichterin. Nachdem Fidus sie 1902 in Berlin kurz gesehen hatte, lernte er sie auf dem Grappenhof in [[Amden]] näher kennen, woraus eine Liebesbeziehung entstand. Nach einer Reise mit Fidus 1905 an die Adria und die dalmatische Küste folgte...

Heta von Hackewitz

Heta von Hackewitz (eigentl. Hedwig von Hackewitz) war die Lebensgefährtin von Maria Lucke und begleitete diese auf deren Reisen in die Schweiz.

Ave Maria

In den Kleinen Lebenserinnerungen vermerkt Fidus: “Im Blatte der ‘Polis’ zeichnete ich das Tempelbild ‘Ave Maria’ mit Maria L’s Gesicht.” Mit Maria L. ist Maria Lucke gemeint. In der dritten Ausgabe der Polis vom 1. Februar...